Holunderblüten-Cheesecake mit Erdbeeren

Sommer
10. Juli 2015 / By / , , , / Post a Comment

Teil II der Erdbeerreihe. Ist euch schon mal aufgefallen, dass Käsekuchen total unschuldig aussehen? Mit ihrer weißen Verkleidung wickeln sie mich jedes Mal um den Finger. Der Tortenboden ist diesmal die klassische Cheesecake-Variante aus Butter und Löffelbiskuit. Dafür hält der Belag eine Erdbeerüberraschung mit Holundergeschmack bereit.

Für eine 24 cm Ø Form

Für den Boden:

  • 150 g Löffelbiskuit
  • 125 g Butter

Für den Cheesecake-Belag:

  • 600 g Frischkäse
  • 250 g Erdbeeren
  • 300 g griechischen Joghurt
  • 150 ml Holunderblütensirup
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Tortenguss (hell)
  • 1/2 Zitrone

1. Die Butter schmelzen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Die Kekse mit dem Nudelholz zerbröseln und in die Form geben. Die Butter hinzugeben und die Masse gut festdrücken. Kühl stellen.

2. Die Erdbeeren waschen und gut trocken tupfen.

3. Frischkäse, Joghurt und Zitronensaft verrühren. Holunderblütensirup, Zucker und Tortenguss aufkochen lassen und rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Danach zügig unter die Frischkäsecreme ziehen.

4. Eine dünne Schicht der Masse auf dem Tortenboden verteilen. Halbierte Erdbeeren am Rand platzieren und ganze Früchte in der Kuchenmitte. Die restliche Creme verteilen und vorsichtig glatt streichen.

Nach 3 – 4 Stunden Kühlung ist der Cheesecake fertig.

Lena

You Might Also Enjoy Reading

Pflaumen-Zimt-Clafoutis
10. September 2015
Mediterrane Muffins
18. August 2015
Blätterteig mit Zucchini und Ziegenkäse
13. August 2015

Leave a Reply