Kochbox-Test

Gedankenwelt
3. Oktober 2015 / By / , / 1 Comment

Vor einigen Wochen erhielt ich zusammen mit meinem neuen Lecker-Heft einen Gutschein für die Kochboxen von Kochzauber. Neugierig habe ich dann auch direkt die Website durchstöbert und blieb aber erstmal skeptisch: Klingt zwar toll, aber bei den Rezepten war immer irgendwas dabei, was hier bei uns nicht ganz so beliebt ist. Meine Neugierde war dennoch größer und siegte auch diesmal wieder… Also habe ich kurzerhand eine Original-Kochbox bestellt. Funktionierte auch ganz einfach, genau wie das Konzept von Kochzauber. Man wählt zwischen verschiedenen Box-Typen, also zum Beispiel Original, Veggie, Kleine Helden oder Weight Watchers. Jede Box enthält drei verschiedene Rezepte und (fast) alle Zutaten dafür. Die Rezepte variieren natürlich von Woche zu Woche. immer abhängig von der Saison. Bei den Lieferterminen kann man sich Mittwoch oder Freitag aussuchen – die Boxen werden direkt vor die Haustür gebracht und die Waren werden sogar gekühlt geliefert. Von dem Service war ich ziemlich begeistert! Jede Box enthält neben den Rezepten und Zutaten auch „Das kleine Kochzauberbuch“ mit Gedanken rund um das Konzept sowie eine Packliste mit empfohlener Kochreihenfolge der Gerichte.

Ich hatte mich für die Box mit diesen Rezepten entschieden:

1.  Sesamhähnchen mit jungem Pak-Choi-Gemüse und Minzreis

2.  Schweinerückensteaks mit Cranberrysauce, buntem Gemüse und frischen Spätzle

3. Cremiges Waldpilzragout mit Schnittlauchpappardelle

Unser Favorit war eindeutig das Sesamhähnchen, wobei diese Cranberrysauce auch ziemlich lecker war.

(Fotografieren am Abend bei künstlichem Licht sieht dann so aus…)

Was sind nun die Vorteile solcher Kochboxen und was gibt’s zu meckern?

Die Zutaten sind alle frisch und kommen weitesgehend aus der Region. Finde ich natürlich super, allerdings verschickt Kochzauber ja ins gesamte Bundesgebiet. Wenn ich also in Bayern wohnen würde, dann würde ich diese Kochboxen, die übrigens aus Berlin kommen, wohl nicht bestellen.

Mir fiel die Entscheidung bei der Suche nach der richtigen Kochbox ja nicht ganz so leicht. Viel cooler wäre es, wenn man sich die Boxen tatsächlich selbst zusammenstellen könnte. Bei unserer jetzigen Lieferung fanden wir Gericht Nr. 3 zum Beispiel nicht ganz soooo berauschend. Mein größter Kritikpunkt geht an den Flexibilitätsmangel: Da alle Zutaten frisch sind, müssen die Gerichte auch hintereinander zubereitet werden. Wir planen aber gar nicht so gern unser Essen im Voraus, sondern entscheiden das auch mal ganz spontan. Das fand ich eben etwas schade, da zum Beispiel die Möhren nach 24h schon leichte braune Stellen hatten und man sie dann fix verarbeiten „musste“. Zum Schluss aber noch was Positives 🙂 Die Mengenverhältnisse stimmen hervorragend und ich glaube so wenig Reste hatten wir beim Kochen noch nie. Die Rezepte gelingen auch, da alles sehr genau beschrieben wird auf den Karten. Oh, und man bekommt tolle Anregungen für’s eigene Kochen – ich bin ja kein Fan von schwierigen Schnörkel-Rezepten. Auch wenn die von Kochzauber schon etwas in diese Richtung gehen, so lief die Zubereitung easy von der Hand und auch wirklich schnell.

Ich würde die Boxen von Kochzauber jedem Experimentierfreudigen empfehlen. Sie bringen Abwechslung und Spaß macht es natürlich auch, all diese Zutaten auszuprobieren. Überzeugt euch einfach selbst, es gibt auch keine Verpflichtungen beim Kauf! :)

Lena

You Might Also Enjoy Reading

Ein fettes Problem
20. August 2015
Saison & Region
15. Juli 2015

1 Comment

  1. Katta sagt:

    Ich steh total auf solche Boxen <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

Leave a Reply to Katta / Cancel Reply