Rustikale Erdbeer-Frangipani-Tartelettes

Sommer
18. Juli 2015 / By / / Post a Comment

Der dritte und letzte Teil der Erdbeerserie. Heute im Gebäck: kleine Küchlein, die jede Kaffeetafeln schmücken und Gäste verzaubern werden. Der Teig ist denkbar einfach und lässt sich im Handumdrehen zubereiten. Die zartschmelzende Frangipani-Creme verleiht den Tartelettes einen nussigen Geschmack und ist ein wirklicher Allrounder.

Für 4 Tartelettes

Für den Teig:

200 g Mehl
120 g kalte Butter
30 g Zucker
etwas kaltes Wasser

Für die Frangipani-Creme:

100 g gemahlene Mandeln
50 g weiche Butter
50 g Puderzucker
1 Ei

Für den Belag:

200 g Erdbeeren
2 EL Vollrohrzucker

1. Für den Teig alle Zutaten verkneten, das Wasser nach und nach dazugeben, bis ein glatter Teig entsteht. 30 Min kaltstellen.

2. Die gewaschenen Erdbeeren in Scheiben schneiden, mit dem Zucker bestreuen und ziehen lassen. (Der Vollrohrzucker sorgt für einen leicht karamelligen Geschmack und die Erdbeeren sind weniger süß als mit weißem Zucker.)

3. Für die Frangipani-Creme alle Zutaten vermischen, bis eine streichbare Masse entsteht.

4. Den Teig in vier gleich große Bälle teilen und zu etwa untertassengroßen Flächen ausrollen (ca. 2 mm dünn). Der Teig sollte dabei möglichst rund sein.
Nun die Creme dünn auf dem Teig verteilen, dabei ca 1,5 cm Rand lassen. Mit den Früchten belegen. Den Rand nach oben falten und leicht andrücken, damit er sich beim Backen nicht zu sehr löst.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene etwa 30 Min backen.

Mit Puderzucker oder Sahne schmecken sie frisch am besten :)

Lena

You Might Also Enjoy Reading

Pflaumen-Zimt-Clafoutis
10. September 2015
Mediterrane Muffins
18. August 2015
Blätterteig mit Zucchini und Ziegenkäse
13. August 2015

Leave a Reply